Aktuelles und Termine:
16. November 2012 Hallesche Experten für Kristallisation gewinnen japanischen Preis

Die Vereinigung für Pulvertechnologie der japanischen Ingenieure vergibt Ende November in Tokio den Preis für die beste Veröffentlichung des Jahres in der Zeitschrift „Advanced Powder Technology“. Die Gewinner sind Professor Joachim Ulrich von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und sein ehemaliger Doktorand Jörg Heinrich von der Dow Olefinverbund GmbH (Schkopau).

Die Morphologie kristalliner Substanzen ist beispielsweise wichtig für die Bioverfügbarkeit eines Medikamentes, hat also entscheidenden Einfluss darauf, wann und über welchem Zeitraum ein eingenommenes Medikament enthaltene Wirkstoffe freigibt. Hierzu forscht Professor Ulrich an der MLU gemeinsam mit Professor Reinhard Neubert vom Institut für Pharmazie.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
 

25. Oktober 2012 Eröffnung des Fraunhofer-Innovationsclusters »SolarKunststoffe«

Das neue Fraunhofer-Innovationscluster »Kunststoffe und Kunststofftechnologien für die Solarindustrie« - kurz »SolarKunststoffe« - verfolgt das Ziel, gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft die Aktivitäten von Solar- und Kunststoffindustrie in Mitteldeutschland und Brandenburg zu bündeln und zu stärken.

» Pressemitteilung des Fraunhofer-Instituts
» Homepage des Innovationsclusters
» Flyer zur Eröffnungsveranstaltung
 

23. Oktober 2012 Hallesche Universität mit Projekt "Super-Kon" auf der Materialica

Regenerative Energien stehen mehr denn je im Mittelpunkt des Interesses von Politik und Wirtschaft. So zeigt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vom 23. bis 25. Oktober auf der Materialica in München ihr Projekt: Super-Kondensatoren als Energiespeicher. Die Materialica ist Europas Top-Event für materialgetriebene und zulieferorientierte Produktinnovationen.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Homepage Super-Kon
 

21. September 2012 NOrA: Nano-Orientierungs-Akademie für Schülerinnen

Für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen der Oberstufe findet vom 30. Oktober bis zum 5. November an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine Nano-Orientierungs-Akademie (NOrA) statt. Die Teilnehmerinnen können sich über Berufe der Zukunft informieren sowie Kompetenzen in Theorie und Praxis trainieren. Anmeldungen sind bis zum 30. September möglich.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Mehr Informationen und Anmeldung
 

13. September 2012 Fachtagung zu Kernresonanzspektroskopie erstmals in Halle

Die Kernresonanzspektroskopie (NMR) ist einer der besten Methoden, um Strukturen und dynamische Vorgänge in der Chemie, den Materialwissenschaften, der Biologie und der Medizin zu untersuchen. Neueste Nutzungsmöglichkeiten stehen auf der Agenda der 34. Diskussionstagung der „Fachgruppe Magnetische Resonanzspektroskopie“ der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Sie findet vom 17. bis 20. September 2012 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt, organisiert von den MLU-Professoren Jochen Balbach und Kay Saalwächter.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Ausführliche Informationen zur Tagung
 

21. August 2012 Leuchtende Materialien: Experten treffen sich an hallescher Universität

Das Zentrum für Innovationskompetenz SiLi-nano holt die internationale wissenschaftliche Konferenz LUMDETR nach Halle: An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg treffen sich vom 10. bis 14. September 2012 rund 250 Experten vornehmlich aus Ost- und Mitteleuropa. Sie diskutieren unter anderem über die neuesten Anwendungen von Lumineszenz-Techniken in der medizinischen Diagnostik, Strahlentherapie und Biologie.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Ausführliche Informationen mit Programm und Registrierung
 

21. August 2012 Solarvalley Summer School for Photovoltaics vom 10. bis 14. September 2012 in Halle

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 10. bis 14. September die zweite „Solarvalley Sommerschule für Photovoltaik“ statt. Sie richtet sich sowohl an Bachelor- und Masterstudierende als auch an Doktoranden.

Innerhalb der Sommerschule halten in- und ausländische Dozenten Vorträge, dazu gibt es Seminare, Firmenbesichtigungen und Laborpraktika. Gespräche mit Experten aus der Solarbranche und dem Spitzencluster „Solarvalley Mitteldeutschland" sind ebenso inklusive wie eine Kontaktbörse.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Ausführliche Informationen mit Programm und Registrierung
 

6. Juli 2012 Beste Nano-Kurzfilmer Deutschlands gekürt

Premiere: Das 1. Nano-Kurzfilmfestival im Mitteldeutschen MultimediaZentrum gehörte am 5. Juli 2012 zu den Highlights des Vorabendprogramms der „Langen Nacht der Wissenschaften“. Es fand im Rahmen der Initiative nanospots unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt. Gekürt wurden innerhalb einer Live-Show durch das anwesende Publikum die drei besten Nano-Kurzfilmer Deutschlands.

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Beitrag im Online-Magazin scientia halensis der Martin-Luther-Universität
» Alle Beiträge und Preisträger
 

15. Juni 2012 Exzellenzinitiative: Hallesche Universität erst im Finale gestoppt

Es hat nicht ganz gereicht: Im Finale der dritten Runde der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder ist die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit ihrem Antrag für die naturwissenschaftliche Graduiertenschule „Function Follows Form“ (F3) knapp gescheitert.

Prof. Dr. Ingrid Mertig, Sprecherin des MLU-geführten Forschungsschwerpunkts „Nanostrukturierte Materialien", sagte: „Wir sind enttäuscht. Aber die Entscheidung wirft uns nicht aus der Bahn. Unsere Doktorandenausbildung werden wir dem Konzept entsprechend ausbauen. Dank der starken Allianz mit unseren außeruniversitären Partnern werden wir damit auch Erfolg haben."

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
» Pressemitteilung der Deutschen Forschungsgemeinschaft
» Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt
 

2. Mai 2012 Spitzenplatzierungen der Institute für Chemie und Physik der MLU beim CHE-Hochschulranking

Über mehrere Spitzenplatzierungen im aktuellen CHE-Hochschulranking kann sich die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) freuen. Die Studierenden der Fachbereiche Chemie, Geowissenschaften, Physik und Zahnmedizin sind demnach sehr zufrieden mit ihrer Studiensituation.

Besonders erfreut auf das aktuelle CHE-Ranking reagierte Prof. Dr. Wolfgang Binder, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät II, die die Institute für Chemie und Physik umfasst. „Unsere intensive Betreuung der Studierenden zahlt sich zum wiederholten Male aus. Zudem betreiben wir eine stark durch die Forschung geleitete Lehre - und unsere Forschungsleistungen sind erwiesenermaßen sehr gut. Eine wichtige Rolle spielt dafür auch der Landesforschungsschwerpunkt ‚Nanostrukturierte Materialien‘."

» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
 

27. April 2012 nanospots - das Nano-Kurzfilm-Festival am 5. Juli 2012

Innovativ, wissenschaftlich und kreativ – die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation starten einen neuen Wettbewerb: die nano-Spots! Nano-Wissenschaftler werden zu Regisseuren, animierte Bildfolgen aus dem Nanokosmos zu spannenden Kurzfilmen.

Die Präsentation und Preisverleihung der nanospots findet im Rahmen des ersten Nano-Kurzfilm-Festivals am 5. Juli 2012 in Halle (Saale) im Vorabendprogramm der Langen Nacht der Wissenschaften statt. Das Publikum entscheidet live, wer die besten 3 Nano-Kurzfilmer Deutschlands sind.

Ort: Mitteldeutsches Multimediazentrum (MMZ) Halle GmbH, Mansfelder Straße 56, 06108 Halle (Saale)
05.07.2012, Einlass ab 18.30 Uhr, Eintritt kostenlos, verbindliche Anmeldung unter info@nanospots.de erforderlich

» Weitere Informationen
 

26. April 2012 20 Jahre Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM feierte am 25. April 2012 sein 20jähriges Bestehen mit einem großen Festakt. Im Beisein von Jens Bullerjahn, stellvertretender Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, nahmen mehr als 320 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Forschung an der Feierlichkeit teil.

Das Fraunhofer IWM Halle ging aus dem »Institut für Festkörperphysik und Elektronenmikroskopie der Akademie der Wissenschaften der DDR« hervor und setzt damit am Standort Halle eine jahrzehntelange Tradition in der Materialforschung und Mikrostrukturaufklärung fort.

» Pressemitteilung des Fraunhofer IWM
 

4. April 2012 Eröffnung Erweiterungshalle des Fraunhofer PAZ in Schkopau

Das Fraunhofer-Pilotanlagenzentrum für Polymersynthese und -verarbeitung PAZ in Schkopau erweitert seine Arbeitsgebäude um eine Logistikhalle mit Büroräumen. Das Zentrum ist eine gemeinsame Initiative des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM und des Fraunhofer für Angewandte Polymerforschung IAP. Erarbeitet werden hier Lösungen für Fragestellungen zur Optimierung der Prozesskette vom Syntheserohstoff bis zum Bauteil nach Maß.

» Pressemitteilung des Fraunhofer IWM
 

28. März 2012 Richtfest am Fraunhofer CSP

Am 27. März 2012 feierte das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP auf dem Weinberg Campus in Halle (Saale) Richtfest. Im Beisein von Staatssekretär Marco Tullner aus dem Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes-Sachsen-Anhalt erhielten mehr als 180 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Forschung einen Blick in den zukünftigen Neubau. Das Fraunhofer CSP wird von Dr. Peter Dold und Professor Jörg Bagdahn geleitet. Das Fraunhofer CSP ist eine gemeinsame Einrichtung des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM und des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE.

» Pressemitteilung des Fraunhofer CSP
» Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt
 

12. März 2012 Einweihung des Fraunhofer CAM mit modernster Elektronenmikroskopie

Am 8. März 2012 wurde auf dem Weinberg-Campus in Halle eines der modernsten und größten Transmissionselektronenmikroskope innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft in Betrieb genommen. »Damit können wir jetzt auch sehr komplexen und hochanspruchsvollen Anforderungen unserer Industriepartner gerecht werden«, erklärt Professor Matthias Petzold, stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer IWM in Halle.

Der Standort Heideallee 19 des Fraunhofer IWM trägt nun einen neuen Namen: Center für angewandte Mikrostruktur-Diagnostik CAM.

» Mehr Informationen
 

8. März 2012 III. Innovationsworkshop: "Energiespeicherung und deren zukünftige Applikationen: Physikalische Speichertechnologien" am 04./05.06.2012

Das geplante Themenspektrum des Workshops beinhaltet folgende Gebiete:

  • Anwendungsfelder physikalischer Speicher
  • Grundlagen physikalischer Verfahren zur Energiespeicherung
  • Speicher für erneuerbare Energien
  • kapazitive Energiespeicherung, Kondensatoren
  • Keramiken für Energie- und Umwelttechnologien
  • Komposite, Elektrodenmaterialien, nanoskalige Systeme
  • Dünnfilmtechnologien
  • Hybridsysteme
  • Marktumfeld für Energy-Harvesting-Technologien

» Workshop-Flyer mit mehr Informationen
» Pressemitteilung der Martin-Luther-Universität
 

1. März 2012 Sommerschule zu Oxiden und oxidischen Grenzflächen

Die Schule findet vom 29.07.-03.08.2012 statt und richtet sich an Doktoranden wie an Postdocs und besteht aus jeweils ca. dreistündigen Tutorien, die sich mit Materialien, Wachstum, Charakterisierungsmethoden und Modellierung beschäftigen.

» Mehr Informationen
 

23. Februar 2012 Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik: Richtfest am 27.03.2012

Am 27.03.2012 findet ab 15 Uhr das Richtfest für das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP statt.

» Mehr Informationen
 

23. Februar 2012 Expertentreff "Neue Materialien" am 20.03.2012

Am 20.03.2012 findet auf dem Capus Heide-Süd im neuen Hörsaalgebäude im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wissenschaft trifft Wirtschaft" ein Expertentreff statt. In einer Reihe von Vorträgen und einer Postersession werden neue Trends aus Forschung und Entwicklung in den Bereichen Polymere Faserverbünde, Nanowerkstoffe und Photovoltaik präsentiert.

» Mehr Informationen
 

» Nachrichten-Archiv

(letzte Änderung: 11.01.2013, 13:04 Uhr)