Gefrierbruch TEM Aufnahme von PLA Nanokapseln (a) und PEG-PLA Nanokapseln (b).
Fähigkeit der Nanokapseln, die Spinsonde Tempolbenzoat in der Ölphase gegen Reduktion durch Ascorbinsäure (Verlust an ESR Signal) zu schützen (Anklicken zum Vergrößern).
TEM-Bilder von Triblock-Copolymer Aggregaten, entstanden aus einer 3.5 g/L Ausgangskonzentration. Im Inset ist das kettenartige Netzwerk vergrößert dargestellt.

Forschung » Selbstorganisierte Nanostrukturen (SN)
∴ SN5 » Hydrophobmodifizierte Hydroxyethylstärke

Strukturbildung und Dynamik hydrophobmodifizierter Hydroxyethylstärke in Wasser und an Grenzflächen

Projektleiter

Zusammenfassung

Durch teilweise Veresterung von Hydroxyethylstärke (HES) mit verschiedenen Fettsäuren werden amphiphile Makromoleküle erzeugt, die verschiedene Aggregate in wässriger Lösung im Nanome-terbereich oberhalb der kritischen Mizellbildungskonzentration (CMC) bilden können. Das Aggregationsverhalten wird mit einer Reihe von Methoden (Dynamische Lichtstreuung, Field Flow Fractionation, Fluoreszenz, Isotherme Titrationskalorimetrie) bestimmt, und die Wechselwirkung mit Grenzflächen, speziell mit Lipid-Monoschichten, werden durch Infrarot- Reflektions- Absorptions-Spektroskopie und Röntgenreflexionsmessungen auf dem Langmuir-Trog im Detail untersucht.

Die Stabilität und Austauschdynamik der Partikel aus hydrophob modifizierter und gelabelter HES in Wasser wird mit Elektronen Spin Resonanz (ESR) Spektroskopie bestimmt. Es sollen Erkenntnisse über den Einsatz der Polymere für biomedizinische und pharmazeutische Zwecke gewonnen werden.

Doktoranden

  • M.Sc. Ahmed Besheer

 

(letzte Änderung: 30.07.2014, 09:32 Uhr)